Mit GPS Gerät im Wildpark Saabrücken unterwegs!

GPS-Geräte Wildpark-Akademie

Hier sind sie: unsere beiden neuen Wildpark-Akademie – GPS Geräte.  Wir haben uns gedacht, Zwei ist besser als eins. Und deshalb statten wir unsere Kindergeburtstag- und Erlebnistouren mit zwei statt einem Gerät aus.

Was fängt man damit an?

Für alle „Muggels“, so nennen  Geocacher  Menschen, die keine Geocacher sind, liefern wir hier ein kurze Einführung, was wir mit den Geräten anfangen.

GPS Gerät Garmin Etrex10Man kann Geocaching mit einer modernen Form der Schnitzeljagd beschreiben. Dafür haben wir im Wildpark, in den Gehegen und im angrenzenden  Stadtwald mehrere Speicher, sogenannte Caches versteckt. In diesen Caches, meistens sind das Dosen oder Kisten, sind Aufgaben hinterlegt. Diese Aufgaben haben einen Bezug zu den Tieren und der Natur und können nur gemeinsam gelöst werden. Mit der Lösung erhalten die Kinder die Information, wo das nächste Ziel zu finden ist und eine Bonusinformation für das letzte Ziel, den Geburtstagsschatz/Erlebnistouren-Schatz

Die erste Schwierigkeit besteht nun darin, überhaupt erst einmal diese  Caches zu finden.

Dazu werden unsere Kindergeburtstage und Erlebnistouren im Wildpark Saarbrücken mit jeweils den zwei GPS-Geräten und notwendigen Utensilien ausgestattet.  Ähnlich den „Fähigkeiten“ der Spieler eines Fantasy-Abenteuers, wird die Gruppe von unseren „Spielmachern“ mit  „Fähigkeiten“ ausgestattet und begleitet.

Das sind z.B. ein Fernglas zum Sehen wie ein Adler, eine Taschenlampe zum Erkennen in der Dunkelheit wie eine Eule und viele weitere Gegenstände. Diese Gegenstände werden zum Lösen der Aufgabe benötigt. So kann an jeder Station ein Gruppenmitglied seine besonderen Fähigkeiten einbringen.

Unsere „Spielmacher“, das sind die Mitarbeiter der Wildpark-Akademie, stehen natürlich mit Hilfen zur Seite und öffnen auch Tür und Tor, denn oft sind die Caches in den Gehegen versteckt.

Nur gemeinsam zum Ziel

Nach erfolgreicher Beantwortung der Fragen und/oder Erledigung der Aufgabe, erhalten die Gruppenmitglieder die neuen GPS-Daten für das nächste Ziel und somit für die nächste Aufgabe. An jeder Stelle gibt es noch eine Information, wo der Schatz versteckt ist. Diese Zusatzinformationen der einzelnen Caches, werden dann vor dem letzten Ziel zusammen gesetzt und ergeben dann die Koordinaten, an dem sich der Schatz/Ziel verbirgt.

Die Navigatoren, das sind die Gruppenmitglieder, die mit den GPS Geräten ausgestattet sind, lotsen die übrigen Gruppenmitglieder zum nächsten Ziel und lassen sich natürlich dabei tatkräftig unterstützen. (natürlich darf jeder auch mal Navigator sein)

Dieser Spaß verbindet den Kontakt zu den Tieren, Wissen über unsere Natur, Spaß in der Gruppe und den Umgang mit moderner Technik. Wir finden, das ist mal ein ganz anderer Besuch im Wildpark Saarbrücken.

Wann kommt ihr vorbei? Meldet euch am besten gleich auf der Kindergeburtstag oder Erlebnistouren Seite an.

Wenn ihr wollt, dann freuen wir uns auch über einen Besuch bei einer der übrigen Veranstaltungen , wie z.B. die regelmäßigen Tierfütterungen, Eseltrekking , Fotoshooting mit Tieren für Kinder oder „Messer bauen wie die Steinzeitjäger“ im Wildpark Saarbrücken.

Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*